RICK JAMES IN GERMANY, BITCH

Neulich ne Session gehabt mit YOURZ und BIG FLEXX, gechillt und auf diese Perle im Netz gestoßen. Der gute alte, tote, damals junge Rick James zu Gast in irgendner deutschen Musikshow. Und irgendwie alle so alt wie wir heute. Oder jünger.
Die Zeit bleibt halt nicht stehen, auch wenn sie relativ ist. Unsere Körper verwesen. Dieses Leben ist endlich.

Aber dieses Leben ist jetzt. Also, zur Feier des Lebens gibt’s hier für dich einen meiner all-time-favorites von Rick:

Cold Blooded

FREE YOUR MIND, AND YOUR ASS WILL FOLLOW

Take your time and listen. FUNKADELIC – GOOD THOUGHTS, BAD THOUGHTS. I’m trying to make these lines  (starting from min. 6:34) my everyday prayers. Free your mind, and your ass will follow!

Travel like a king
Listen to the inner voice
A higher wisdom is at work for you
Conqering the stumbling blocks come easier
When the conqueror is in tune with the infinite
Every ending is a new beginning
Life is an endless unfoldment
Change your mind, and you change your relation to time
You can find the answer
The solution lies within the problem
The answer is in every question
Dig it?
An attitude is all you need to rise and walk away
Inspire yourself
Your life is yours
It fits you like your skin
The oak sleeps in the acorn
The giant sequoia tree sleeps in its tiny seed
The bird waits in the egg
God waits for his unfoldment in man
Fly on, children
Play on
You gravitate to that which you secretly love most
You meet in life the exact reproduction of your own thoughts
There is no chance, coincidence or accident
In a world ruled by law and divine order
You rise as high as your dominant aspiration
You descend to the level of your lowest concept of your self
Free your mind and your ass will follow

Weiterlesen

„BITCHES & QUEENS“ IM RADIO UND LESUNG AN DER UNI MAINZ IM JANUAR

Esther Donkor Bitches and Queens

Jo, letzten Mittwoch war ich ja bei Kölncampus im Radio zu Gast und es lief super. Habe über mein Buch „Bitches & Queens – Frauen im U.S. HipHop“ gequatscht und mich Backstage mit den Rapperinnen EsthaLoco, Tice und der WhatUp!-Redaktion amüsiert. Mucke der beiden Rapperinnen findet ihr in den Verlinkungen. Lohnt sich auf jeden Fall  reinzuhören, um den eigenen Horizont wieder mal ein Stückchen zu erweitern. Und supporten dann nicht vergessen 😉

In meinen Interviewpart – und in unsere feuchtfröhliche Gruppendiskussion zum Thema „Frauen im HipHop“ am Ende der Sendung – könnt ihr hier reinhören:

Außerdem bin ich grad mächtig happy: Am 29. Januar 2015 werde ich an der Uni Mainz ne Lesung zu „Bitches&Queens“ abhalten. Cowabunga! 😀

Mehr Infos folgen!

Peace out! 😉

 

WILDCAT! WILDCAT! HUNGER! DURST!

20141029_142540

Ne halbe Stunde am Tag soll man sich bewegen, am besten am Stück. Spazierengehen, zum Beispiel oder Joggen oder so. Das Schlimmste was du mit deinem Körper machen kannst, ist den ganzen Tag rumsitzen. Sechs Stunden täglich reichen und du verlierst sieben Jahre, hab ich gestern gelesen. Darum bin ich heute Rad gefahren. Von Ehrenfeld in die Südstadt, von der Südstadt am Rheinufer lang bis zum Ebertplatz und vom Ebertplatz wieder nach Ehrenfeld. Und das bei dem Wetter! N bisschen stolz bin ich schon auf mich. Der innere Schweinehund konnte trotzdem richtig zuschlagen. Es gab wieder Pfannkuchen zum Frühstück – die mit Weißmehl und Zucker im Teig. Und zu Mittag Käsespätzle, als Nachtisch Berliner.

Weiterlesen

DANCE ON THE TIGHTROPE—„DEVIL“

Der Track gefällt mir und auch das Video ist innovativ. Passt zum Titel. Teufel bringt Tod. Wenn du es nicht selbst jagen und töten kannst, dann iss es nicht. Ist das nicht der Leitsatz, der viele Leute davon überzeugt, auf Fleisch zu verzichten? Stimmt mich als Fleischfresserin nachdenklich, am Ende läuft mir das Wasser im Munde zusammen, weil ich mir vorstelle, dass da Rindersteak aufm Teller liegt und kein Bambi.