Mutter trank abends gern Wein

Samstagmorgenkater sind mies, wenn du vergessen hast, den Wecker auszustellen und dich dein Vater bei Kaffee und Kuchen fragt, wann du endlich Kinder kriegst, weil seine Arbeitskollegen fragen, wie alt seine Töchter sind und warum sie ihm mit Ende zwanzig noch keine Enkelkinder geschenkt haben.

Aber dein Vater ist nicht mal sechzig und du doch noch viel zu jung, denkst du, fühlst du, glaubst du. Aber die Alten sagen was anderes, weil du es machen sollst, wie sie.

Nie!
Niemals!
Das denkst du dir, aber sagst es nicht laut.
Stattdessen setzt du dein Lächeln auf und lässt es wieder fallen, weil dein Freund den Müll nicht runter gebracht hat und dich in der Früh mit ungeputzten Zähnen küsst. Dabei bist du ein Morgenmuffel, genauso wie dein Vater. Und Mutter trank abends gern Wein. Und dann war da ja auch noch dein Kater.

Das darf doch alles nicht sein.

NOTIZBUCH

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s