Ausruhen – bester Weg gegen Stress

Manchmal ist Nichtstun einfach das Beste, was du tun kannst. Das durfte ich in den vergangenen Wochen am eigenen Leib erfahren… Von Natur aus bin ich ein strebsamer Projektmensch, habe viele Ideen und kann mich für so gut wie jeden Scheiß begeistern. 😉 Irgendwann ist das aber zu viel und der Körper sagt: STOP! Und so saß ich nach mehrwöchiger Festivalarbeit ohne Zwischenpause in einem Yogatrainer-Seminar und konnte mich nicht mehr konzentrieren…auch zuhause am Schreibtisch wollte das neue Buchprojekt nicht flutschen, nachts dann kein Schlaf und wieder dieses Ziehen in der linken Schulter…

Zum Glück konnte ich rechtzeitig die Notbremse ziehen! Ab aufs Sofa und hin und wieder in den Wald. Spazierengehen, chillen, meditieren, die Seele baumeln lassen. Das ist gar nicht so leicht wie es sich anhört, wenn da diese Stimmen im Kopf sind, die einen immer weiter treiben wollen… Aber ich hab`s geschafft und genossen und weiß heute umso mehr – nur mit Loslassen kommt man weiter und bleibt gesund!

Also, chill ne Runde und tu dir was Gutes! 😀

Dieses Yoga-Life #3 – Ein Fest der Liebe und warum ich Yoga mache

Es ist wieder soweit, nach zweiwöchiger Pause habe ich es geschafft und wieder ein kleines Audio für dich gemacht. (Bitte entschuldige die Tonqualität).

Diesmal quatsche ich kurz übers Dranbleiben, meine Hochzeit und die spirituelle Bedeutung hinter so einem Fest der Liebe. Die Hochzeit war vor zwei Wochen und mein Mann (klingt noch so ungewohnt, hihi) haben es sogar zum Brautpaar des Tages im Express geschafft.

19022491_10154435983752032_101573878_o

Außerdem verrate ich dir, warum ich eigentlich Yoga mache. Vielleicht inspiriert dich das ja. Ich mache nämlich unter anderem Yoga, weil es mich dranbleiben lässt. Dranbleiben und das Bewusstsein für mich und meinen Körper nicht zu verlieren.

Ansonsten freue ich mich sehr auf dich am kommenden Dienstag zu einer weiteren Siesta-Yoga Session in der Wahlenstraße 9 in Ehrenfeld! Meld dich gerne bei mir an.

Herzliche Grüße und Namasté,

Esther